Download Sind wir allein im Universum? Über die Wahrscheinlichkeit by Paul Davies PDF

By Paul Davies

Show description

Read or Download Sind wir allein im Universum? Über die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens PDF

Best german_1 books

Das Buch der Illusionen

Mild shelf put on. Small tears to airborne dirt and dust hide. close to wonderful ebook in sturdy dirt disguise. Pages are fresh. Binding is tight.

Umsatzsteuer intensiv - Veranlagung nach neuem Recht (2009)

Fallorientiert und praxisnah vermittelt das Werk die neue Rechtslage im Umsatzsteuerrecht für den Veranlagungszeitraum 2007 und 2008. Das Werk berücksichtigt alle wichtigen Änderungen im Umsatzsteuerrecht aufgrund neuer Steuergesetzgebung, Rechtsprechung sowie neuer Verwaltungsanweisungen. Das aktuelle Jahressteuergesetz ist bereits vollständig eingearbeitet.

Additional info for Sind wir allein im Universum? Über die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens

Sample text

Bezüglich der Art außerirdischer Signale denkt man an verschiedene Szenarien. Der Minimalfall wäre die Entdeckung eines fernen Funkfeuers. Dies wäre ein Gerät, das nur dazu diente, die Existenz einer Zivilisation jedem bekanntzumachen, der danach sucht, was nicht bedeuten muß, daß jene Zivilisation schon von unserer Existenz weiß. Das Signal könnte einfach ein regelmäßiges «Piep» auf irgendeiner Radiofrequenz sein. Mehr Klarheit brächte jedoch eine Botschaft, die eine Art Symbol für Intelligenz enthielte, zum Beispiel eine Reihe von Primzahlen oder von Ziffern der Kreiszahl 71.

Nach einem Grundsatz der modernen Kosmologie ist der Teil des Universums, den wir sehen können, typisch für das Ganze. Dies ist eine Anwendung des Kopernikanischen Prinzips. Wenn das Prinzip zutrifft und wenn zudem das Universum unendlichen Raum einnimmt, dann gibt es unendlich viele Sterne, unendlich viele erdähnliche Planeten und unendlich viele organische Moleküle. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein DNS-Molekül entstehen wird, ist daher 1 (das heißt, es wird mit Sicherheit geschehen). Und da es nur eine endliche Zahl möglicher Kombinationen von Basissegmenten eines DNS-Strangs gibt, wird es mit Sicherheit einen anderen Organismus geben, dessen DNS identisch mit meiner ist.

Zufall Auch die Theorie, das Leben auf der Erde sei Ergebnis eines höchst unwahrscheinlichen Zufalls, wäre durch den Empfang einer Nachricht aus dem All nachhaltig diskreditiert. Wie in Kapitel 2 erklärt, macht die endliche Geschwindigkeit des Lichts es unmöglich, ein Signal aus Regionen des Universums zu empfangen, die mehr als ein paar Milliarden Lichtjahre entfernt sind. Wenn also eine fremde Zivilisation innerhalb unseres Teilchenhorizonts existierte, dann wäre damit bewiesen, daß Leben sich wenigstens zweimal entwickelt hat.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 35 votes