Download Computer Integrated Manufacturing: Einsatz in der by Prof. Dr. A.-W. Scheer (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm PDF

By Prof. Dr. A.-W. Scheer (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm Scheer (eds.)

Die Entwicklung von CIM-Konzeptionen und ihre Realisierung ist z.Zt. vor allen Dingen eine Domäne der Großindustrie. Sie besitzt das notwendige Wissen und auch das erforderliche Kapital, um entsprechende zukunftsorientierte Konzepte der Informationsverarbeitung zu erarbeiten und in konkrete undefined- und Sofwarelösungen umzusetzen. Um den Vorsprung in der Flexibilität, den die mittelständische Industrie heute noch hat, auch in Zukunft halten zu können, muß auch sie stärker den Gedanken der ganzheitlichen Bearbeitung von Vorgangsketten aufnehmen. Der gegenwärtige Rückstand der mittelständischen Industrie bei der CIM-Einführung ist auf mehrere Ursachen zurückzuführen. Zum einen ist es für mittelständische Unternehmen in der Regel zu kostenaufwendig, eigene CIM-Konzepte zu entwickeln, zum anderen werden komplette CIM-Lösungen für die mittelständische Wirtschaft von EDV-Herstellern bisher kaum angeboten. Vor allem aber fehlt den Mitarbeitern aus mittelständischen Beitrieben oftmals das für die CIM-Einführung fachliche information. Während durch das Vordringen von Low-Cost-Systemen der Kapitalbedarf mittelfristig nicht Engpaß bleiben wird und auch das Angebot der Informationsanbieter zunehmen wird, bleibt das fachliche information auf längere Zeit begrenzender Faktor. Hier genau setzt der vorliegende Band an. Von hochrangigen Wissenschaftlern und fortschrittlichen CIM-Anwendern wird ein Grundwissen über CIM vermittelt und Entwicklungstendenzen werden aufgezeigt. Die Anwender berichten über ihre Realisierungen in CIM-Teilkomponenten. Das Informationsangebot wird abgerundet durch die Darstellung von Softwarelösungen in CIM-Bereichen für die mittelständische Wirtschaft.

Show description

Read or Download Computer Integrated Manufacturing: Einsatz in der mittelständischen Wirtschaft Fachtagung, Saarbrücken, 24.–25. Februar 1988 PDF

Best german_4 books

Silizium-Halbleitertechnologie

Die Grundlage der mikroelektronischen Integrationstechnik ist die Silizium-Halbleitertechnologie. Sie setzt sich aus einer Vielzahl von sich wiederholenden Einzelprozessen zusammen, deren Durchf? hrung und apparative Ausstattung extremen Anforderungen gen? gen m? ssen, um die geforderten Strukturgr? ?

Untersuchungen über den Umformvorgang in Waagerecht-Stauchmaschinen

01 Das Wesen der Waagerecht-Stauchmaschine Eine Untersuchung, die den Umformvorgang in einer bestimmten paintings von Schmieiemaschinen betrachten soll, kann nicht unabhangig von ihren Eigenschaften vorgenommen werden. Daher seien einige Hinweise auf iie 1 Merkmale und Wirkungsweise von waagerecht-StaUChmaSChinen ) vorausge schickt.

Extra resources for Computer Integrated Manufacturing: Einsatz in der mittelständischen Wirtschaft Fachtagung, Saarbrücken, 24.–25. Februar 1988

Sample text

Der folgende Beitrag erlautert ausgehend von der Zielsetzung moderner PPS-Systeme zunachst dieses Modell und entwickelt daraus das Kontrollsystem, die belastungsorientierte Auftragsfreigabe und die Kapazitatssteuerung. Abschlief)end werden die bereits absehbaren Weiterentwicklungen kurz skizziert. 47 Einleitung Schon immer hat es mehrere ZielgroBen fur die Produktionsplanung und -steuerung gegeben, die sich zum Teil widersprechen. Marktseitig werden kurze Lieferzeiten und punktliche Lieferungen verlangt, unternehmensseitig mochte man dagegen eine hohe und gleichmaBige Auslastung der Betriebsmittel sowie moglichst niedrige Bestande in Form von Rohmaterial und angearbeiteten Werkstucken und Fertigwaren realisieren (Bild 1).

Rganun. ibenJtonileht Sysl. lust. . I II ) Prol"I~. nhthttn,Vnla4lfen. 18,Slandntt) => o WerIIstUdcbtZOlJln(BtM"OtltLllg'zustand. Zl1ttn. St~l o Naschtn'nlluoqen (Zustanoe. UIt"II'I(Btstatldsdatelen. lrbtltsfoMtdlrlltsdilhlen. 2Yerarbeiten '10/1 Belrieb5l1iten fL/t'du rerllgungsslewrvwg {Allftraqsyerf(ligunq. Enqpa8cn:1nruI9. 1Verit'beltenvon8etrlebsdatenalslirundlaqefYr die FertiqungsplllUlg (Kosternchnung. n 3. AUFGABEN lUR ERFASSUNG UNO VERARBE I TUNG VON BETR IEBSOATEN Bi1d 1: Matrix der Informationsverarbeitungsaufgaben in f1ex~blen Fertigungssystemen Inach GERATESTEUERUNG (Dezentral, Prozessoren, Schaltungen) FUNKTIONSEBENE (Prozessrechner) PROZESSTEUERUNG FUNKTIONSEBENE FERTIGUNGSVOR BEREITUNG (Zentralrechner) FUNKTIONSEBENE 1.

B. tagesgenau) bis hin zum Detailauftrag (minutengenau) zu einer verbesserten synchronisation der ProzeB- und Plantermine. LITERATUR /1/ Software fUr flexible Fertigungs- PDV-Bericht: systeme. KfK-PDV 180. Karlsruhe: 1980, Kernforschungszentrum. : Mit geringem Vermogen mehr verdienen. Produktionsplanung und -steuerung auf neuen Wegen. VDI-Nachrichten Nr. 1985. : Integration von Aufgabengebieten durch neue Informationstechnologien. In: zfo. Heft 5 - 6/1984, s. 317-328. Einbindung der belastungsorientierten Fertigungssteuerung in CIM-Systeme Prof.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 3 votes