Download Biochemie by Joachim Rassow, Karin Hauser, Roland Netzker, Rainer PDF

By Joachim Rassow, Karin Hauser, Roland Netzker, Rainer Deutzmann

Show description

Read Online or Download Biochemie PDF

Similar german_3 books

Projektbeschreibung. Blohm Voss BV P-215.Schlechtwetter- und Nachtj#228;ger

"Описание проекта самолета «BV P-215». A specification was once issued by means of the Technische Luftr#252;stung (Technical Air Armaments Board) in past due January 1944 for the definitive evening fighter. initial specifications have been to be a most sensible velocity of 900 km/h (559 mph), an persistence of 4 hours, armament inclusive of 4 cannon and internally fixed radar.

Boykottpartizipation : Entwicklung und Validierung eines Erklärungsmodells durch ein vollständig integriertes Forschungsdesign

Stefan Hoffmann stellt dar, weshalb sich Konsumenten an einem Boykott beteiligen. Er entwickelt ein umfassendes, empirisch validiertes Modell des politisch motivierten Kaufverhaltens, auf dessen foundation sich Implikationen für supervisor und politische Akteure ableiten lassen.

Lernen: Grundlagen der Lernpsychologie

Kompakt und verständlich stellt dieser Band die psychologischen Grundlagen des Lernens vor. Behandelt werden sowohl klassische behavioristische Lerntheorien, wie z. B. das klassische und operante Konditionieren, als auch neuere Ansätze, die in der aktuellen Forschung eine wichtige Rolle spielen. Neben theoretischen Erläuterungen werden Anwendungsmöglichkeiten von Lerntheorien z.

Mobile Learning: Potenziale, Einsatzszenarien und Perspektiven des Lernens mit mobilen Endgeräten

Cellular studying - das Lernen mithilfe von kleinen drahtlosen Geräten wie Smartphones - etabliert sich als Möglichkeit, selbstgesteuerte Lernprozesse in tägliche Arbeitsabläufe einzubinden, ortsunabhängig Zugang zu Informationen, sozialen Netzwerken oder Lern- und Arbeitswerkzeugen zu haben bzw. auf kleine Lerneinheiten für einen situativen Abruf zugreifen zu können.

Extra info for Biochemie

Sample text

Gut wasserlöslich (z. B. Buttersäure, Abb. 3), bei langer Kette schlecht wasserlöslich. Wie die Lipide werden Fettsäuren ausgehend von Acetyl-CoA synthetisiert. 3 Oben: ausführliche Schreibweise, unten: die häufig verwendete Kurzschreibweise. In der Biochemie ist „CoA“ die Abkürzung für „Coenzym A“ (Abb. 23 auf S. 291). Coenzym A hat im Stoffwechsel u. a. die Funktion, Acetyl-Gruppen zu übertragen. Alle Lipide und Fettsäuren entstehen, indem mehrere Acetyl-CoA-Moleküle ihre Acetylgruppen abgeben und diese durch kovalente Bindungen miteinander verknüpft werden.

205), sind mitunter kovalent mit Proteinen bzw. Membranlipiden verbunden (Glykosylierung, S. 34). 1 Struktur ▶ Definition. ▶ Definition. Als Lipide werden alle Inhaltsstoffe von Organismen bezeichnet, die in Wasser nur schlecht oder gar nicht löslich sind, die sich aber leicht in organischen Lösungsmitteln wie Chloroform oder Methanol lösen lassen. Die Stoffe, die unter diese Definition fallen, sind sehr heterogen. Umso überraschender ist die Beobachtung, dass die verschiedensten Lipide von allen Organismen stets ausgehend von AcetylCoA synthetisiert werden.

Pro Zeiteinheit wird nur ein bestimmter Prozentsatz der Ausgangssubstanz(en) zum Produkt umgesetzt, weil Moleküle nur unter bestimmten Bedingungen miteinander reagieren. So reagieren Moleküle in einer Lösung nur dann miteinander, wenn sie in einer bestimmten Orientierung und mit hinreichender Kraft zusammenstoßen. Pro Zeiteinheit wird nur der Teil des Edukts zu Produkt umgesetzt, der die Bedingungen für eine Reaktion erfüllt. 22 A ▶ Definition. 3 Triebkraft und Geschwindigkeit biochemischer Reaktionen ▶ Definition.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 5 votes