Download Betriebliche Kommunikationsprozesse bei Dienstleistern: by Philipp Kordowich PDF

By Philipp Kordowich

Philipp Kordowich untersucht die Besonderheiten kundenorientierter Leistungen und zeigt Auswirkungen für die betrieblichen Abläufe auf.

Show description

Read Online or Download Betriebliche Kommunikationsprozesse bei Dienstleistern: Herausforderungen für Organisation und IT durch Kundenorientierung PDF

Best german_1 books

Das Buch der Illusionen

Moderate shelf put on. Small tears to airborne dirt and dust disguise. close to tremendous e-book in sturdy airborne dirt and dust hide. Pages are fresh. Binding is tight.

Umsatzsteuer intensiv - Veranlagung nach neuem Recht (2009)

Fallorientiert und praxisnah vermittelt das Werk die neue Rechtslage im Umsatzsteuerrecht für den Veranlagungszeitraum 2007 und 2008. Das Werk berücksichtigt alle wichtigen Änderungen im Umsatzsteuerrecht aufgrund neuer Steuergesetzgebung, Rechtsprechung sowie neuer Verwaltungsanweisungen. Das aktuelle Jahressteuergesetz ist bereits vollständig eingearbeitet.

Extra info for Betriebliche Kommunikationsprozesse bei Dienstleistern: Herausforderungen für Organisation und IT durch Kundenorientierung

Example text

2). 2 ausführlicher eingegangen. 4 Neue Organisationsformen – Verschiebung und Auflösung der Unternehmensgrenzen Meist ist es für einen Betrieb nicht sinnvoll, eine Leistung komplett selbst herzustellen. Daher ist seit jeher die Beschaffung von meist standardisierten Inputfaktoren auf dem Markt wesentlicher Bestandteil des Wertschöpfungsprozesses. Die Arbeitsteilung und Spezialisierung hin zu Kernkompetenzen (Picot/Reichwald/Wigand 2003, S. 24; Prahalad/Hamel 1990; Smith 1776, S. 5) sind seit Jahrhunderten wesentlicher Bestandteil unseres Wirtschaftssystems.

In diesem Fall können die Kommunikationspartner in einen reflektierenden Argumentationsprozess wechseln, in dem die Geltungsansprüche z. B. durch Bezug auf akzeptierte Standards oder Normen wieder hergestellt werden können (Geiger 2006, S. , Schoop 2001, S. 5; Schoop/Quix 2001, S. 156). Auf Basis seiner Arbeiten entwickelte Habermas eine von Searle abweichende Klassifikation von Sprechakten in vier Dimensionen (Dietz/Widdershofen 1991, S. 241; Habermas 1981, S. ; Krallmann/Ziemann 2001, S. ): x Die Imperativa6, die strategisches Handeln mit dem Ziel der Beeinflussung des Empfängers zur Änderung eines Zustands darstellen.

Dazu insbesondere Ahlert/Evanschitzky 2003, S. ; Schade/Schott 1993, S. 17 ff. m. w. ; Zeithaml 1981). Das Risiko und die Unsicherheit steigen und müssen ggf. durch vertrauensbildende Maßnahmen adressiert werden. x Einbeziehung des Kunden in den Produktionsprozess: Der Kunde wird in den meisten Fällen in den Produktionsprozess mit einbezogen, wobei die Form der Einbindung sehr unterschiedlich ausfallen kann. Dabei kann es zu einer aktiven Einbindung des Kunden in die Produktion kommen, die der eines Mitarbeiters des Dienstleisters gleich kommt.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 6 votes